Rosmarine Steak – Marinade

Nach dem Ihr das Fleisch zum Grillen dass erste Mal selbst eingelegt habt, wisst Ihr, warum man eingelegtes Fleisch nicht beim Discounter kauft 😉

Ich persönlich kaufe, seitdem ich mein Fleisch das erste Mal selbst mariniert habe, nur noch sehr selten fertig mariniertes Fleisch. Jetzt kenne ich all die Zutaten der Marine und zudem kenne ich die QualitÀt des Fleisches! Testet einmal diese leckere Marinade und berichtet mir, wie sie Euch gefÀllt.

Die Marinade kann auch als Grundrezept verwendet werden, indem man den Rosmarin gegen andere frische KrÀuter o.À. tauscht.

Die Zubereitung ist im Prinzip kinderleicht. Zuerst wird der Rosmarin gezupft und fein gehackt. Als nĂ€chstes wird das Fleisch in einen Gefrierbeutel (Wasserdichte PlastiktĂŒte) gelegt. auf den Bildern wurde Argentinische Rinder-SteakhĂŒfte verwendet. In den Beutel kommen jetzt nach und nach die weiteren Zutaten, die Reihenfolge spielt dabei keine Rolle.

Sind alle Zutaten im Beutel, wird jetzt die Luft heraus gedrĂŒckt und der Beutel luftdicht verschlossen. Jetzt wird die Marinade fĂŒr etwa 3-4 Min. in das Fleisch massiert. Jetzt kommt das marinierte Fleisch fĂŒr min. 2-3 Stunden in den KĂŒhlschrank. Am besten ist es allerdings, wenn Ihr das Fleisch am Vortag zubereitet!

Zum Steak passt hervorragend ein leckerer Tomatensalat oder auch etwas Antipasti.

 

Zubereitungszeit: 5 Min. + 2 – 3 Stunden (1 Tag)
Schwierigkeitsgrad: einfach

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂŒber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.