Involtini con Melanze e Mozzarella

Hier stelle ich Euch ein Rezept für Auberginenröllchen vor. Lasst euch nicht von den wenigen Zutaten beirren, die Tomatensauce hat ein paar mehr 😉
Für das Rezept benötigt man etwas Tomatensauce in die man die Auberginenröllchen nachher legt. Als wir das Rezept zum letzten Mal in der Crossover-Kitchen gekocht habe hatten wir so viel Tomatensauce in der Auflaufform das die Auberginenröllchen zu 2/3 bedeckt waren. Das hatte den super Nebeneffekt das so viel Tomatensauce (und die schmeckt nachher noch besser) übrig bleibt um am Nächsten Tag dazu noch Nudeln zu kochen!

Zubereitung:
Im Prinzip sehr einfach und sieht nach nicht viel Arbeit aus, davon sollte man sich nicht täuschen lassen! Als erstes heizen wir den Backofen auf 200 Grad Umluft vor. Nach dem die Tomatensauce köchelt können wir uns an die Aubergine machen. Diese müssen wir in etwa 2-3 mm dünne Scheiben schneiden. Nach meiner Erfahrung finde ich es am einfachsten wenn man zuerst die Enden der Aubergine abschneidet und sie dann in der Hälfte teil. Jetzt kann man die Aubergine mit dem flachen Ende auf ein Schneidebrett legen und dann vorsichtig mit einem scharfen Messer die Aubergine waagerecht filetieren 🙂
Die Auberginenfilets werden jetzt von einer Seite gesalzen und nach 4-5 Min. mit Küchenkrepp abgetupft. Danach kommt die andere Seite dran. Das dient zur Reduktion des etwas bitteren Geschmacks der Aubergine. Danach schneiden wir den Mozzarella in so viele scheiben wie wir Auberginenfilets haben. Diese werden jetzt auf den Auberginenstreifen verteilt und danach zu einer Rolle aufgerollt.
Die Auberginenröllchen verteilen wir jetzt auf dem Bett der Tomatensauce in einer Auflaufform. Wir haben nun noch Parmesan über die einzelnen Röllchen gerieben.
Am Ende kann man auch noch Rosmarinnadeln über das Gericht streuen bevor es für ca. 20 Min. in den Backofen kommt.

 

 

Viel Spaß beim Nachkochen!

Zubereitungszeit: etwa 25 Min. ohne die Tomatensauce
Schwierigkeit: easy

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.